Make-Up | Red Lines

Ein Klecks rote Farbe auf die Augen. Augenmake-up mit rotem Eyeliner.

 

Mit Rot und mir verhält es sich ungefähr so, wie mit unserer Nachbarschaft. Man weiß zwar, dass dort irgendwer wohnt, aber das war es dann leider auch schon wieder. Mit Rot tat ich mir schon immer unglaublich schwer. Einzig und allein rotlackierte Fingernägel und tiefrote Lippenstifte konnten mein Herz erobern. Ansonsten verirrte sich ausschließlich ein rotes Täschchen und eine einzige Bluse in meinen Kleiderschrank. Auch wenn ich ansonsten diese romantisch-kitschige Vorstellung von roter Farbe mochte, wie etwa blutrot gefärbte Blätter bei einem Waldspaziergang mit dem Herzmann oder den kräftig roten Dornfelder vor dem Kamin. Aber wie gesagt, ansonsten ist reines Wissen voneinander die Tagesordnung.

 

 

Desto verwunderlicher war es, dass mir in einem Magazin bei einem Artikel über Lidstriche die Variante mit rot besonders gefiel. Mal was anderes, dachte ich und schwor mir bei nächster Gelegenheit einen roten Eyeliner zu kaufen und Gezeigtes an mir selbst auszuprobieren. Denn gerade jetzt, wo der Herbst naht und alles grau zu werden scheint, da braucht es Farbe. Doch keine türkis-blauen Lidschattenkrisen bis hoch zur Augenbraue, sondern eben herbstlich. Herbstlich rot. 

 

Ein Klecks rote Farbe auf die Augen. Augenmake-up mit rotem Eyeliner.

 

Leider war die Suche nach einem passenden Kajal nicht ganz einfach, denn was mir so besonders gut gefiel, gefiel Body Shop, KIKO und Co. komischerweise überhaupt nicht. Zwischen klassisch schwarz, braun und mal silber, dunkelgrün oder -blau, ergatterte ich in keinem der Läden einen roten Eyeliner. Auch auf Nachfrage, schienen die Verkäufer eher verdutzt und fragten nach, ob es sich ganz sicher nicht, um einen Lipliner handle. Rot war auf den Augen noch nicht angekommen. 

 

Ein Klecks rote Farbe auf die Augen. Augenmake-up mit rotem Eyeliner.

 

Schließlich fand ich bei DM erhofften Artikel. Dennoch muss ich dazu sagen, dass mir zwar die bordeauxrote Nuance des Essence Kajals durchaus gefällt, doch ist das Auftragen mit besagtem Produkt etwas beschwerlich. Denn manche Partien des Lidrandes bleiben quasi unbemalt, während sich auf anderen Teilen kleine, dicke rote Klümpchen absetzen. Mit einem Blender bekommt man das Ganze zwar in den Griff, aber sobald ich einen anderen Eyeliner finden sollte, werde ich euch bescheid geben! Trotzdem war ich mit dem Ergebnis zufrieden und falls ihr Lust bekommen habt, euch herbstklar zu machen, verrate ich euch unten die Vorgehensweise.

 

Ein Klecks rote Farbe auf die Augen. Augenmake-up mit rotem Eyeliner.

vorgehensweise:

 

Unter dem Auge Concealer einarbeiten. Mit rotem Eyeliner den oberen Lidrand nachzeichnen, die Linie nach außen verlängern, am Ende leicht verblenden. Das Innenlid in Weiß betonen und - wichtig! - die Wimpern schwarz tuschen. Sonst sieht das Make-up unter Umständen nur nach „roten Augen“ aus. 

 


Das könnte dir auch gefallen:

Kommentar schreiben

Kommentare: 0