Kunterbunte Rezepte | Picknick

 

Wenn man mich vor einigen Jahren gefragt hätte, was ich denn mal werden möchte, wenn ich denn dann "groß" sei, hätte ich mit ziemlicher Wahrscheinlichkeit "Autorin" geantwortet. Denn nicht nur, dass ich jeden Dienstag und Donnerstag, wenn die örtliche Bücherei ihre Pforten geöffnet hatte, kam und die Maximalanzahl der auszuleihenden Bücher mitnahm, nein. In meinem Kopf schwirrten auch die verrücktesten Ideen, um selbst Bücher zu schreiben. Egal ob für Jung oder Alt, Krimi oder Liebesroman - die Ideen fuhren Achterbahn und hinterließen den ein oder anderen konkreten Gedanken. 

 

Dass so ein Buch aber keine Geschichte von wenigen Wochen war, musste ich vor wenigen Jahren erfahren. Man setzt sich nicht einfach an den Schreibtisch und tippt drauf los. Gedanken müssen geordnet werden, Gedankengänge nachvollzogen werden können, Struktur und System ins Buch gebracht werden und nicht zu letzt: Der lästige Spannungsbogen aufrechterhalten werden. Da dies zum damaligen Zeitpunkt schier unmöglich schien, legte ich die Skripte mit Ideen und Konzepten zur Seite, sie schlummerten auf dem Laufwerk des Laptops. Bis ich mich diesen Jahres ganz konkret und mit viel Mühe und Lust an eines der Projekte setzte. 

 

Auch wenn der ein oder andere denken könnte, dass so ein Kochbuch auf keinen Fall einem Roman oder Erzählung gleichen könne - der hat im poetischen und lyrischen Sinne Recht! Weder Pulitzer- noch Literaturnobelpreis werden mir je gegönnt sein, doch dafür macht mir dieses Kochbuch so einen Heidenspaß. Nicht nur, weil ich dafür tatkräftige Unterstützung von Victoria bekam, die diese wunderbaren Fotos machte, sondern auch, weil ich so in dieser Materie "Essen" drin bin. Zum jetzigen Zeitpunkt möchte ich nicht über historische Daten oder gar pathologische Befunde recherchieren, um einen geschichtlichen Roman oder Krimi zu beenden, sondern Rezepte entwickeln, mich ausprobieren und neu kreieren. 

 

Worum es genau in meinem Gedankenkochbuch geht, das verrate ich euch beim nächsten Mal, jetzt schaut euch erst einmal all die wunderbaren Eindrücke von unserem Picknick am See an und freut euch schon darauf, wenn es wieder einen neuen Beitrag zu #kunterbunteRezepte gibt. 

 

Kunterbunte Grüße

Fabi 

 


Das könnte dir auch gefallen:

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Carina (Mittwoch, 20 September 2017 10:38)

    Sooo jetzt lasse ich aber mal n Kommentar da! Bin sooooo gespannt. Wusste ich gar nicht - du hast wirklich viel Ideen und ich mag es wenn jemand seine Iden einfach umsetzt. Zwangsläufig egal was erst mal das Ergebnis ist. Und die Fotos sind toll geworden - habt ihr super umgesetzt ❤️